DBF 2019

Beschreibung

Unser Team konnte bei unserer ersten Wettbewerbsteilnahme an der „DBF 2019 – Design, Build and Fly Competition“ in den USA erfolgreich den 30ten Platz von über 100 internationalen Teams belegen.  

Arizona, USA

April 2019

Kontakt unter

dbf@addi.rwth-aachen.de

Wie waren die Regeln des Wettbewerbs?

  1. Das erfolgreiche Starten auf einer 3m langen Rampe mit 5-Grad-Steigung 
  2. Klappbarer Tragflächen verbauen
  3. Längenmaß von max. 60cm (von der Nase bis zum hintersten Rad) 
  4. Im eingeklappten Zustand soll das Modell durch einen 90cm breiten und 60cm hohen Tunnel geschoben werden 
  5. Automatische Startvorbereitung über einen Schalter (selbstständig ausklappen und verriegeln)
  6. Kein Gebrauch von Lilon und LiPo Akkus erlaubt 
  7. Erfolgreiches Bestehen des sogenannten „Wingtip-Test“ (Das heißt Folgendes: Das Modell muss standhalten, wenn es an beiden Flügelspitzen angehoben wird.) 
  8. Der Auftrieb muss über die Tragflächen erzeugt werden (Höhere Dichte als Luft) 

Was waren die Missionen? Wofür  wurden Punkte vergeben?

  1. Bodenmission (max. 1 Punkt): Das Radar und Payloads soll so schnell wie möglich an dem Modell angebracht werden.  
  2. Flugmission (1 Punkt): Das Flugobjekt soll abheben und seine Platzrunden drehen. 
  3. Flugmission (max. 2 Punkte): Ein Radar (in diesem Falle nur eine Attrappe) soll auf dem Modell platziert und während des Flugs an- sowie ausgeschaltet werden. 
  4. Flugmission (2 Punkte plus Anzahl der abgeworfenen Payloads): In einem 10-minütigen Flugfenster sollen so viele Payloads abgeworfen werden wie nur möglich. Es darf nur ein Payload pro Platzrunde abgeworfen werden. Diese sind unter der Tragfläche und dem Rumpf zu befestigen. 

Zusätzlich wird ein „Design Report“ abgegeben, welcher bis zu 100 Punkten einbringen kann. Für die Gesamtpunktzahl gilt Folgendes: GP = Design Report Punkte x Summer aller vier Missionen. 

Technische Daten und Fakten

Abschließend ein paar technische Daten zu unserem Flugzeug, welches wir „Hugo 1“ getauft haben. 

 

Leergewicht: 9.000g 

MTOW: 13.000g 

Spannweite: 3m 

Bau- und Entwicklungszeit: Okt. 2018 – Apr. 2019 

Motoren: 2x Kontronik Pyro 650-65 Competition (zur Verfügung gestellt von Kontronik) 

Regler: 2x Kolibri 140LV (zur Verfügung gestellt von Kontronik) 

Akku: 2x 16,8V 6600mAh NiMh 

Propeller: 20x10inch 

max. Schub: 16.000g 

Besondere Merkmale: 

  • faltbare Tragflächen mit Linearaktuatoren 
  • Dachleitwerk 
  • Kurzstartfähig auf einer 3m Rampe 

Kontakt

Hast du noch eine Frage zum Projekt, zum Sponsoring oder willst Mitglied werden? Dann schick uns gerne einfach eine Email.

 > Kontakseite

Translate »